Die DSLR Canon 600D

Derzeit ist die 600D das Arbeitspferd. Mit ihrem schwenkbaren Display ist es möglich das Liveview in den ungünstigsten Positionen zu nutzen. Das kommt in der Astrofotografie mit Laptop eher weniger zum tragen, da hier das Bild direkt am Bildschirm des Laptops begutachtet werden kann. In der Normalfotografie ist es aber immer wieder ein wichtiges Feature z.B. Wenn auf einem Event etliche Leute vor dem Objekt der Begierde stehen, so klappt man das Display aus und erhebt die Kamera empor über die Köpfe und der freien Sicht steht nichts mehr im Weg.

22,3 x 14,9 mm APS-C C-MOS Chip mit 18.000.000 Bildpunkten
14 Bit bei RAW-Format
Pixelgröße 18.5 µm²

Nachtrag 13.11.2012:

Da sich zur Pixelgröße einige Fragen ergeben haben, bin ich nochmal näher auf dieses Thema eingegangen.

Die Pixelgröße wird pro Kante oft in µm dargestellt, möchten wir die Fläche für einen Pixel darstellen, ist es sinnvoll die Größe in µm² anzugeben. Also berechnet sich für die Canon 600D die Fläche für einen Pixel wie folgt:

1 Mikrometer ( µm) = 0,001mm

APS-C 22,3mm x 14,9mm

bedeutet 22.300µm x 14.900µm

Dies ergibt eine Gesamtfläche für den APS-C Sensor angegeben in µm² von exakt 332.270.000µm² teilen wir die Fläche durch die Pixelanzahl von 18.000.000pix kommen wir auf eine Fläche pro Pixel angegeben in µm² = 18,45944444444444.

Effektiv nutzbare Pixel werden von Canon mit 17.900.000pix angegeben, so errechnet sich eine Pixelfläche von 18,56256983240223µm².

Angegeben sind laut Hersteller eine Kantenlänge pro Pixel 4,3 µm um jetzt auf die Fläche eines Pixels zu kommen rechnen wir 4,3 x 4,3 = 18,49.

Und ja, die Ergebnisse könnte man runden;)

Download: Handbuch 600D

APS-C, Pixel, Mikrometer

ALCCD 5

Technische Daten:

Sensor: (Micron MT9M001 monochrom-CMOS-Chip):
+ Aktive Pixel: 1.280 x 1.024 (1,31MPixel)
+ Chipgröße: 6,7 x 5,3mm (Diagonale 8,5mm)
+ Pixelgröße: 5,2µm x 5,2µm (quadratische Pixel)
+ Dynamikbereich: 68,2dB
+ Quanteneffizienz: ca. 56% (560nm)

Ausleseelektronik:
+ Datentiefe: 10bit
+ Datenübertragung: 10-15 Bilder/Sekunde
+ Vorschau- und Fokus: 30 Bilder/Sekunde
+ Interface: USB 2.0
+ Belichtungszeiten: 0.01 – 3 Sekunden (Planeten-Modus) und 0.01 Sekunden – 1 Minute (Guiding-Modus)

Autoguiderschnittstelle:
+ SBIG ST-4 ® kompatibel mit 6-poligem RJ-12 Anschluss
+ Belegung:
1. nicht belegt
2. 0V
3. RA-
4. Dec-
5. Dec+
6. RA+

Größe:
+ 62mm Durchmesser und 30mm Höhe

Gewicht:
+ 105g

EQ- 6 Syntrek Montierung

EQ- 6 Syntrek Montierung

Technische Daten:

+ Eigengewicht- 16 kg
+ Gewicht Stativ- 7,5 kg
+ Höhenverstellbarkeit Stativ- 85 – 147 cm (Das Stativ wurde um ca. 25cm gekürzt!)
+ Belastbarkeit- ca. 18 kg
+ Motorsteuerung- Zweiachsen Steuerung mit Korrektur (Syntrek)
+ Polsucher- Beleuchtet – in die Montierung integriert
+ Teleskop Befestigung- Schnellkupplung

Eine Beschreibung zu diesem „Ding“ findet ihr hier->

http://de.wikipedia.org/wiki/Parallaktische_Montierung#Parallaktische_Montierungen