10.12.2015 NGC 891 / Caldwell 23

NGC 891 / Caldwell 23 und viele Kleinstgalaxien z.B. NGC 910, NGC 906, NGC 898, NGC 891. 10x10min@ 400ISO, 600Da, CLS am 90/6000 Triplet.

NGC 891 Caldwell 23 004

Das Bild ist auf dem Balkon mit CLS enstanden. Dort habe ich mit 10 Laternen zu kämpfen, mal ganz zu schweigen vom Licht aus den Wohnungen.

IMG_20151210_164649

27.09.2014 M102 (NGC 5866)

Messier 102 (NGC 5866): Gesamtbel. 1:13:30 / 21x 210 sek. + 2x180sek. bei 400 ISO. Dieses mal von meinem Balkon und deshalb in Schwarz/Weiß, weil sonst alles ins Orange geht und durch das Licht eh die wenigen Farbinformationen ausradiert werden. 8 Straßenlaternen sind halt nix für Astroaufnahmen. Der Fokus war dieses mal recht exakt, da fordert die Nachführung auch immer mehr Genauigkeit (Thema: Eiersterne). Ich habe dann noch nachträglich Darks erstellt und abgezogen. Die Streifen der Hotpixel wurden dadurch gut gemindert.

Messier 102 (NGC 5866)

Messier 102 (NGC 5866)

29.08.2014 M102 (NGC 5866), NGC 5907, NGC5905, NGC 5908, NGC 5866B



M 102, NGC 5907, NGC5905, NGC 5908, NGC 5866B 104 min bei 800ISO. Canon 600D, Triplet Apo.

M102 (NGC 5866), NGC 5907, NGC5905, NGC 5908, NGC 5866B

M102 (NGC 5866), NGC 5907, NGC5905, NGC 5908, NGC 5866B

M102 (NGC 5866), NGC 5907, NGC5905, NGC 5908, NGC 5866B

M102 (NGC 5866), NGC 5907, NGC5905, NGC 5908, NGC 5866B

Außerdem sind folgende Fotos an diesem Abend entstanden:

Ein Igel

Ein Igel

Ein Igel kam mich während der Aufnahmen besuchen.

Das Setup

Das Setup

Mit diesem Setup war ich an diesem Abend unterwegs.

Messier 94 am 04.05.2013

Messier 94 (auch als NGC 4736 bezeichnet) ist eine Spiralgalaxie mit den Abmessungen 11,2′ × 9,1′ und der scheinbaren Helligkeit von +8,1 mag im Sternbild Jagdhunde.
Nach vielen Problemen mit der Technik, kam dann auch endlich mal wieder ein kleines bißchen was zustande. Leider hat der Wind Auswirkungen auf die Nachführung gehabt 🙁 800 ISO, 73 min an f4

M94 01

M 51 „Whirlpoolgalaxie“

M 51 „Whirlpoolgalaxie“ die zweite Aufnahme mit dem R200SS+ VIXEN Komakorrektor. Insgesamt wurde hier 71 min a’13min gemittelt und bei 800 ISO mit der Canon 300D belichtet. Anschliessend in PS: Hintergrund, Tonwert, Gratation, unscharfe Maske, Feinschliff. An diesem Abend war es ziemlich nebelig.

M 97 (Eulennebel) und M 108

M 97 (Eulennebel) und M 108 mit dem Vixen R200SS (Komakorrektor II), Canon 300D bei 800 ISO 8x6min. Der Abend des 11.04.2009 war kurz, da der Mond gegen 23:30 Uhr aufging aber dafür sehr schön, das böse Erwachen kam dann anschliessend, alle Bilder waren in JPG, kleinste Auflösung und Bildqualität war auch noch auf Grob eingestellt, ich hatte vor lauter Technik krims krams einfach vergessen nach dem Fokussieren in DSLR Focus die Kamera auf RAW zu stellen.

Andromedanebel M 31

Hier eine Feldaufnahme des Andromedanebels. Der Andromedanebel ist ja eigentlich kein Nebel, aber mit damaligen Geräten wurde die Galaxie als solches noch nicht wahr genommen, sondern sah mehr nach Nebel aus, so bekam M 31 dann seinen Namen. 800 ISO und 24 min belichtet.