19.06.2014 IC 1396 und der „Elefantenrüssel“

Erneut IC 1396A mit dem 90/600 Refraktor an der DSLR Canon 600D bei f 6,6.

1 x 8 min + 2 x 6 min bei 800 ISO und 4 x 6 min bei 1600 ISO – manuelle Darkframes! Stacked in DSS. Das Rauschen ist geringfügig besser geworden. Bei der EBV habe ich versucht etwas mehr auf die roten Regionen einzugehen. Der Fokus war dieses mal auch etwas besser. Das solls dann erstmal gewesen sein für dieses Wochenende.

IC 1396 und der "Elefantenrüssel"

IC 1396 und der „Elefantenrüssel“

Erstens: Es kommt alles anders. Zweitens: Als man denkt. Von wegen lange Belichtungszeiten -.-. Wenn das liebe Guiding denn laufen würde wie man sich das vorstellt. Naja, sei es drum.

IC 1396 -> 3x 30 sek. + 118 sek. + 2x 60 sek. bei ISO 6400 an 90/600 f6,6 mit der Canon 600D. Verdammt Schade das nicht mehr daraus wurde. Aber man sieht es geht auch ein bisschen was ohne aktives Guiding. Der „Elefantenrüssel“ kommt etwas durch und viele Dunkelwolken in dieser Region. Für die roten Nebelregionen wäre viel mehr Belichtungszeit angebracht und eine mod. DSLR oder CCD sowie Filter für diesen Spektralbereich wären Empfehlenswert.

IC 1396 und der "Elefantenrüssel"

IC 1396 und der „Elefantenrüssel“